Wissenschaftliches Institut
der Niedergelassenen Hämatologen und Onkologen GmbH

Implementierung einer strukturierten Fortbildungsreihe Onkologie für nicht-ärztliches Pflegepersonal

Foto: T. Gil

 

Im Rahmen des Curriculums zur Aufbaufortbildung hat das WINHO das 1. Modul „Patientencoaching bei subkutaner, oraler und multimodaler Therapie onkologischer Patienten“ mit insgesamt 64 Unterrichtseinheiten à 45 min. an sechs Wochenendterminen unter pflegerischer Leitung von Frau Beylich beendet.

 

Neben einer ärztlichen Kursleitung sowie einer ärztlichen Kommunikationstrainerin gaben zu den drei Themenblöcken „subkutane, orale und multimodale Therapie“ verschiedene Fachärzte, eine Apothekerin mit Spezialisierung auf orale Medikation sowie die onkologische Fachpflegekräfte, Frau Beylich, inhaltlichen Input.

 

Besonders hoch war das Interesse der Teilnehmerinnen an der Wirkweise oraler Medikamente sowie an multimodalen Therapien wie bspw. dem Strahlenschutz. Neben Patienteninformationen erstellten alle Teilnehmer eine PowerPoint-Präsentation und stellten diese im Seminar vor.

 

Es bleibt abzuwarten, wie viele der Teilnehmer eine Pflegesprechstunde in der eigenen Praxis implementieren werden. Einige Praxen führten diese spezielle Sprechstunde für onkologische Patienten bereits durch.