Wissenschaftliches Institut
der Niedergelassenen Hämatologen und Onkologen GmbH

Unabhängige Versorgungsforschung
für Transparenz und Qualität
in der Onkologie.

Wir beraten und unterstützen auf den Gebieten der Qualitätssicherung, Versorgungsforschung und Gesundheitsökonomie die niedergelassenen Hämatologen und Onkologen.

Das Wissenschaftliche Institut der Niedergelassenen Hämatologen und Onkologen - WINHO - wurde im November 2004 durch den Berufsverband der Niedergelassenen Hämatologen und Onkologen in Deutschland (BNHO) e.V. gegründet. Derzeit haben sich rund 400 Fachärzte aus ca. 200 onkologischen Praxen für eine Kooperation mit dem WINHO entschieden und finanzieren das WINHO durch ihre Beiträge. Das Institut arbeitet pharmaunabhängig.

 

Mehr über das WINHO erfahren

Neu: Fortbildung zur Fachassistent/in für medikamentöse Tumortherapie und Patientenkommunikation - Beginn: November 2019

Ab Anfang diesen Jahres ist die Kostenpauschale 86520 zur Abrechnung der oralen zytostatischen Tumortherapie im EBM-Katalog gültig. Sie wird Hämatologen und Onkologen bei der Versorgung ihrer Patienten im Rahmen delegationsfähiger Leistungen unterstützen.

Vor diesem Hintergrund bietet das WINHO unter der Schirmherrschaft der DGHO die Fortbildung für Praxismitarbeiter zur "oralen, subkutanen, immunonkologischen und mulitmodalen Therapie" erneut an.  Neben medizinischen Grundlagen und Wirkmechanismen mit Schwerpunkt auf die perorale Medikamentation sind weitere Themen: Patienten- und Angehörigencoaching, Recherche von Beratungsinhalten, therapierelevante Multimorbiditäten, Einsatz von Patienteninformationen und die Arzneimittelversorgung von onkologischen Patienten. 

Die Fortbildungsreihe basiert auf dem Curriculum "strukturierte Aufbaumodule Onkologie", das gemeinsam mit dem BNHO, der Ärztekammer Westfalen-Lippe und der Landesärztekammer Hessen entwickelt wurde.

  

Weiter Zur Anmeldung

Kostenloser Multiplikatoren-Workshop zur Pflegesprechstunde - Barrieren und Chancen? während der DGHO-Jahrestagung am 13.10.2019

in der Zeit von 12:00-13:30 Uhr im Hotel Seehof am Lietzensee in Berlin.

Da die Kapazitäten der Räumlichkeiten im Hotel Seehof (am Lietzensee-Ufer 11, 14057 Berlin) begrenzt sind, bitten wir um Ihre Rückmeldung, wenn Sie sich für die Veranstaltung interessieren und an dieser teilnehmen möchten. Bitte verwenden Sie die Anmeldemöglichkeit.

Vorläufige Agenda:

12:00 – 12:15 Uhr Begrüßung

12:15 – 12:30 Uhr „Voraussetzungen für ein erfolgreiches Patientencoaching“, Dr. Welslau, Aschaffenburg

12:30 – 12:45 Uhr „Potenziale einer Pflegesprechstunde“, Dr. Wöhr, Schorndorf

12:45 – 13:00 Uhr „Strukturierte Patientensprechstunde - Welche Qualifikationen werden benötigt?“, Dr. Vehling-Kaiser, Landshut

13:00 – 13:30 Uhr Diskussion mit Hämatologen und Onkologen und onkologischen Fachpflegekräften.

 

Weiter zur AnmEldung

 

Studie zur psychoonkologischen Versorgung von Krebspatienten mit Migrationshintergrund

Gefördert von der Deutschen Krebshilfe

 

WEITER

Praxissuche

Sie suchen einen niedergelassenen Hämatologen und Onkologen? Hier geht es zur Praxissuche.

 

Weiter

Abrechnungsdatenträger

Ihre Abrechnungsdatenträger (ADT) können Sie zur Auswertung in einer geschützten Verbindung übermitteln.

 

Weiter

Qualitätsmanagement-Seminar für Refresher am 15.-16.11.2019 in Köln

Weitere Informationen zu geplanten Fortbildungen:

 

WEITER zur Anmeldung

Aktueller Qualitätsbericht online

WINHO Newsletter 2/2018

Der 5-Punkte-Plan zur Förderung der Patientenorientierung in der onkologischen Versorgung

 

Die fünf Herausforderungen des 5-Punkte-Plans:

  • Verantwortung für den Patienten tragen
  • Psychoonkologische Grundversorgung leisten
  • Den gut informierten Patienten fördern und beteiligen
  • Zugang zu innovativen Therapieoptionen erleichtern
  • Kontinuität der onkologischen Behandlung gewährleisten

Mehr zum 5-Punkte-Plan