Geschäftsführer*in (m/w/d)

Das Wissenschaftliche Institut der Niedergelassenen Hämatologen und Onkologen (WINHO) in Köln sucht zum 01. April 2022 eine*n

Geschäftsführer*in (m/w/d)

Das WINHO ist seit mehr als fünfzehn Jahren erfolgreich auf dem Gebiet der hämatologischen/onkologischen Versorgungsforschung, der Qualitätssicherung und der Gesundheitsökonomie tätig.

Die Förderung der Versorgungsqualität und der Patientenorientierung der ambulanten hämatologischen / onkologischen Versorgung ist unser Auftrag und unser Anliegen. Wenn Sie eine verantwortungsvolle Herausforderung im Bereich von medizinischer Versorgung, Wissenschaft und Gesundheitspolitik suchen, so wartet auf Sie ein anspruchsvoller und vielseitiger Arbeitsplatz in dem dynamischen Umfeld der Hämatologie und Onkologie. Das WINHO wurde im November 2004 durch den Berufsverband der Niedergelassenen Hämatologen und Onkologen in Deutschland (BNHO) e.V. gegründet. Derzeit haben sich bundesweit rund 400 Fachärzt*innen aus ca. 170 hämatologischen/onkologischen Praxen/MVZ für eine Kooperation mit dem WINHO entschieden und finanzieren das WINHO durch ihre Beiträge. Das Institut arbeitet pharmaunabhängig. Weitere Informationen zum Institut und zu den Projekten können Sie unserer Homepage entnehmen.

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Studium der Medizin, Sozial-, Versorgungs- bzw. Gesundheitswissenschaften, Promotion erwünscht
  • Umfassende Kenntnisse in der deutschen Gesundheitsversorgung bzw. Gesundheitspolitik
  • Erfahrungen in der klinischen und/oder Versorgungsforschung sowie in der medizinischen Qualitätsförderung
  • Vertrautheit mit der Umsetzung wissenschaftlicher Drittmittelprojekte
  • Kenntnisse in Personalführung und Betriebswirtschaft
  • Grundkenntnisse in statistischen Auswertungsverfahren

Ihre Aufgaben:

  • Führung eines sozialmedizinischen Instituts und mit einem engagierten, dynamischen Mitarbeiterteam
  • Fortentwicklung der Qualitätsförderung und der Versorgungsanalysen in der hämatologisch/onkologischen Versorgung
  • Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit einem ärztlichen Berufsverband und Unterstützung bei berufspolitischen Fragestellungen
  • Pflege der Zusammenarbeit mit niedergelassenen Fachärzten und deren Praxen
  • Repräsentation des Instituts in Fachöffentlichkeit und Fachgremien
  • Akquise von Drittmittelprojekten und Durchführung sozialmedizinischer Kooperationsvorhaben
  • Statistische Auswertung und graphische Verarbeitung von Abrechnungsdaten

Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Referenzen, Anlagen) per E-Mail in einem PDF-Dokument bis zu 5 MB an . Für Rückfragen steht Ihnen Herr Dr. Vitali Heidt unter der Telefonnummer 0221 933 1919-11 zur Verfügung.