Allgemein


Wie finanziert sich das WINHO?

Dienstag 11.05.2021 - Kategorien:

Derzeit haben sich ca. 400 Fachärzt*innen aus über 200 hämatologischen und onkologischen Schwerpunktpraxen für eine Kooperation mit dem WINHO entschieden und finanzieren das Institut durch ihre Beiträge. Das Institut arbeitet pharmaunabhängig.


Wann und wie wurde das WINHO gegründet?

Freitag 09.04.2021 - Kategorien:

Das Wissenschaftliche Institut der Niedergelassenen Hämatologen und Onkologen – WINHO GmbH – wurde im November 2004 durch den Berufsverband der Niedergelassenen Hämatologen und Onkologen in Deutschland (BNHO) e.V. gegründet.

Ursprünglich ist das Institut aus dem Teilprojekt hämatologisch-onkologischer Schwerpunktpraxen im Kompetenznetz Maligne Lymphome hervorgegangen, das durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wurde. Qualitätssicherung, Versorgungsforschung und Gesundheitsökonomie – das sind die zentralen Themen, mit denen sich das WINHO befasst. Auf diesen Gebieten unterstützt und berät das WINHO die niedergelassenen Hämatolog*innen und Onkolog*innen und deren Berufsverband. Die Arbeit wird in Arbeitsgruppen und eingerichteten Fokusgruppen gebündelt, die eine enge Verbindung der Fachprojekte zu den Anforderungen der Schwerpunktpraxen gewährleisten.